Jahreshauptversammlung am 24. und 25. September in Goslar

Die 44. Jahrestagung der Niedersächsischen Ornithologischen Vereinigung fand auf Einladung des Naturwissenschaftlichen Vereins Goslar e.V. im Kreissaal des Landkreises Goslar statt.

Die Tagung begann um 10:00 Uhr; der Vorsitzende der NOV, Herwig Zang, begrüßte alle Teilnehmer zur 44. Jahrestagung und dankte dem Naturwissenschaftlichen Verein Goslar e.V. sehr herzlich für die Einladung und sehr gute Organisation der Veranstaltung.

Im Anschluss begrüßte Hans-Peter Dress, stellvertretender Landrat des Landkreises Goslar, alle Teilnehmer herzlich im Landkreis Goslar. Nach einer kurzen Vorstellung des Landkreises, ermunterte er die Anwesenden, weiterhin Vögel zu kartieren und die Natur im Blick zu behalten, um Missstände aufzeigen zu können. Mit „Glück auf“ wünschte er der Tagung einen guten Verlauf.

Andreas Pusch, Leiter des Nationalparks Harz sendete herzliche Grüße aus dem NP. Auch er hieß alle Teilnehmer hier in der Region herzlich willkommen. Andreas Pusch stellte den NP Harz und seine Ziele und Aufgaben kurz vor; auch bei der Entwicklung der Wälder des NP geht es um die Avifauna. Er wünschte allen interessante Vorträge und eine schöne Exkursion am Sonntag.

Nachfolgend begrüßte Martin Bollmeier, Vorsitzender des Naturwissenschaftlichen Vereins Goslar e.V. die Teilnehmer der diesjährigen NOV-Tagung in Goslar. Der Verein ist mit 64 Jahren der zweitälteste Verein in Goslar und beschäftigt sich intensiv mit der Tier- und Pflanzenerfassung in Goslar. Mit den Worten „Und vergessen Sie den Humor nicht“ wünscht Martin Bollmeier allen eine schöne Veranstaltung mit interessanten Vorträgen und Gesprächen.

Im Anschluss an die Begrüßung verlieh Herwig Zang Nadine Knipping den NOV-Förderpreis 2016. Lesen Sie dazu die Lautatio

Um 10:30 Uhr wurde das Vortragsprogramm begonnen.

Eckhard Gottschalk „Untersuchungen am Rotmilan im Raum Göttingen: Nahrungsverfügbarkeit, Ursachen für Brutverluste und Raumnutzung“

Herwig Zang „Lebensräume des Harzes mit einem Blick auf charakteristische Vogelarten“

Robin Maares, Moritz Otten, Tasso Schikore und Anke Hofmeister „Neues vom Alpenstrandläufer – Dokumentation der Befunde aus der Brutsaison 2016“

 

Der zweite Vortragsblock begann nach der Mittagspause.

Caren Pertl „Kartierung von Eulen und Spechten im NP Harz“

Martin Wadewitz „ Über 20 Jahre Grünlaubsänger im Harz – und doch als Brutvogel nicht etabliert?“

Dieter Spormann „Die Finkenliebhaberei im Harz – ein immaterielles Kulturerbe“

Nach der Kaffeepause folgte der dritte Vortragsblock mit dem Schwerpunkt der landesweiten Erfassungen in Niedersachsen.

Knut Sandkühler & Lars Wellmann berichteten vom Rotmilan-Monitoring in Niedersachsen.

Jann Wübbenhorst stellte die Ergebnisse der Tauchererfassung aus dem Jahr 2014 vor.

Volker Dierschke zeigte die Resultate der Uferschwalbenerfassung 2015.

Zum Abschluss stellte Alexander Mitschke aktuelle Ergebnisse aus dem Monitoring häufiger Brutvögel in Niedersachsen vor.

 
Um 17.10 Uhr folgte die Ordentliche Mitgliederversammlung 2016.

Nach dem Abendessen berichtete Ole Anders über den Luchs im Harz 15 Jahre nach der Wiederansiedlung.

Die Exkursion am Sonntag begann am Oderteich (fast ohne Wasser) und führte durch das Odertal bis nach Oderhaus. Dank des guten Wetters zeigte sich das Odertal von seiner besten Seite. Unterwegs gaben Caren Pertl und Dirk Gronowski vom Nationalpark Harz an zahlreichen Stopps ausführliche Informationen zu Geologie, Bergbaugeschichte, Forstwirtschaft, Nationalpark, Pflanzen-, Tier- und Vogelwelt. Der Vogelzug war bereits in vollem Gang. Eine Mittagspause in der Waldgaststätte Rinderstall gab Zeit zu zahlreichen Gesprächen. Gegen 17 Uhr trafen alle voller neuer Eindrücke wieder in Goslar ein.

Herwig Zang bei der Anmoderation des Rotmilanvortrags von Herrn Prof. Gottschalk, Göttingen

Kaffeepausen waren wichtig!

Der Ausflug am Sonntag startete am Oderteich und führte uns zehn Kilometer weiter südlich bis Oderhaus.

Die Ranger Caren Pertl und Dirk Gronowski vom Nationalpark Harz führten uns und erläuterten an ausgewählten Stellen ökologische und ornithologische Zusammenhänge.

Nach den Vorträgen am Samstag waren die Begehungen am Sonntag umso interessanter... 

... und auch sehr nett!

Wir würden uns freuen, wenn wir nächstes Mal auch Sie / Dich begrüßen könnten!

Fotos: Frank-Ulrich Schmidt, Werner Leistner und Henning Riechers

KontaktMitglied werdenImpressumDatenschutzSitemap Seite drucken