Termine
18. Fachtagung Gänseökologie in Duisburg 22.-24.02.2019 >>
Kaum eine Artengruppe steht momentan so im Brennpunkt von Konflikten wie die Wildgänse. So sollen... >>

Monitoring häufiger Brutvögel - Bericht für das Jahr 2016

Hinter uns liegt eine Kartiersaison 2018, wie man sie sich als diejenigen, die „bei Wind und Wetter“ frühmorgens hinter der Vogelwelt herschleichen, nur wünschen kann. Wie sich die extreme sommerliche Trockenheit auf die Bruterfolge und damit Bestände unserer Standvögel, Kurz- und Langstreckenzieher ausgewirkt hat, werden die Ergebnisse des nächsten Jahres zeigen. Zumindest in Ballungsräumen wird auch sehr spannend werden, ob sich Auswirkungen des Usutu-Virus, der vor allem unter unseren Amseln offenbar große Verluste verursacht hat, aber auch Blaumeisen und weitere Arten betraf, erkennen lassen.
 
Mit dem Ergebnisbericht zur Kartiersaison 2016 erfährt die im letzten Jahr erschienene, umfassendere Auswertung des Monitorings häufiger Brutvögel über die Jahre 2003 bis 2015 eine Fortsetzung. Darin sind erstmals für alle derzeit rund 80 häufigeren Brutvogelarten Diagramme mit den Bestandskurven enthalten, sodass jeder Kartierer selbst vergleichen kann, ob das Gesamtergebnis mit dem Geschehen auf der eigenen Probefläche übereinstimmt.

Monitoring häufiger Brutvögel - Bericht 2016

KontaktMitglied werdenImpressumDatenschutzSitemap Seite drucken